top of page

Ausstellungen und Messeprojekte konzipiert und realisiert das LEISE Designstudio als raumgreifende Inzenierungen im Spannungsfeld von Objektpräsentation und Kommunikation im Raum.

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Pinterest

Paper Positions Berlin 2024

Vom 25.04 bis zum 28.04.2024 fand im Atrium und im historischen Lichthof der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom die achte Ausgabe der Kunstmesse «Paper Positions Berlin» statt. Die mehr als 150 Positionen zeitgenössischer und moderner Kunst haben bei diesem Messeformat alle eines gemeinsam: Sie konzentrieren sich auf die Zeichnung und das Material Papier.

 

LEISE Design ist seit Beginn des Messeformats im Jahr 2017 zuständig für die Planung der Ausstellungsarchitektur und Möblierung. Die als Salonausstellung angelegte Struktur bietet den Positionen Raum und bildet Übergänge. Das Ergebnis spricht für sich. Wir freuen uns auf die nächste Messe!

DRM_01prog.jpg

Deutsches Romantik-Museum

Das im September 2021 in Frankfurt am Main eröffnete Museum ist weltweit das erste Ausstellungshaus, das sich der Epoche der deutschsprachigen Romantik als Ganzes widmet. Präsentiert werden einzigartige Originale mit innovativen Ausstellungsformen, die die Zeit der Romantik als Schlüsselepoche erfahrbar machen. Unter der künstlerischen Leitung von «Sounds of Silence» (Petra Eichler und Susanne Kessler) und in Zusammenarbeit mit Jörg Gimmler, wurde für die rund 760 qm umfassende Dauerausstellung binnen drei Jahren die Ausstellungsarchitektur, Möblierung und Objektgestaltung erarbeitet und die Realisierung betreut.

Köln, Paris, Frankfurt

Zur Einführung der neuen Kollektion des Siegener Herstellers Konstantin Slawinski hat LEISE Design im Januar und Februar 2018 Messeauftritte in Köln, Paris und Frankfurt konzipiert, gestaltet und realisiert.

csm_IMG_0363_bea_190211_ZoomV01_1500px_6a36558aa9.jpg

imm cologne 2017

LEISE Design hat für die Konstantin Slawinski Kollektion einen Messeauftritt auf der internationalen Möbelmesse «imm cologne» entwickelt und realisiert.

Kernidee des Aufttritts war es, in verdichteter Form auf 20 qm Präsentationsfläche, das neue Zusammenspiel der Kollektionselemente und die sich gegenseitig ergänzenden Produktkonzepte in den Mittelpunkt zu stellen.

Im Rahmen des kuratierten Projekts «Pure Platforms» wurden die von Knut Völzke entworfenen Neuheiten, wie das YU Sideboardsystem und eine Produktfamilie bestehend aus Garderobe, Spiegel, Wandregal und Magnettafel, präsentiert.

csm_Leise_Positions2016_Teaser_web_c5c51b3d88.jpg

Kunstmesse im Postbahnhof am Ostbahnhof

Die dritte Ausgabe der Kunstmesse «Positions Berlin» fand als ausstellerstärkste Messe der Berlin Art Week 2016 im «Postbahnhof Berlin» statt.

LEISE Design entwickelte für das zweistöckige Gebäude aus dem Jahr 1907 eine Ausstellungsarchitektur für 74 Galeriepräsentationen aus 13 Ländern.

csm_Teaserbild_Bienenausstellung_161027_bearb_5b1caeee17.jpg

Biene und Co. – the bee story

Sonderausstellung für die internationale Gartenmesse spoga+gafa.

Konzeption, Redaktion, Gestaltung und Planung einer Ausstellung zum Nachhaltigkeitsthema «Biene und Co.»

Das von LEISE Design entwickelte Projekt informierte über die verschiedenen Bienenarten, warum Sie für den Menschen so wichtig sind, wodurch sie bedroht werden und wie man Bienen auch im heimischen Garten und auf dem Balkon helfen kann.

Bienen als Bestäuberinnen

Animationsfilm (1:00 min Loop) für die Sonderausstellung «Biene und Co. – the bee story» der internationalen Gartenmesse spoga+gafa 2016 in Köln.

Die Animation zeigt und erklärt auf anschauliche Weise den Prozess der Pflanzenbestäubung durch Bienen.

Konzept und Layout: Knut Völzke, Julian Schwarze
Animation: Owi Mahn

© LEISE Design

csm_LEISE_Gestaltung-in-Anwendung_042_52604fd476.jpg

Gestaltung in Anwendung –
Angewandte Kunst in der Schule

Entwicklung und Durchführung eines Modellunterrichtsfachs

Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Museum Angewandte Kunst in Frankfurt hat Knut Völzke ein modulares Unterrichtsfach für die Jahrgangsstufen 8-10 an integrierten Gesamtschulen entwickelt.

Beginnend mit Form-, Farb- und Proportionsübungen wurden die Schülerinnen und Schüler zum Ende des Schuljahres zu kompetenten Gestaltern funktionstauglicher Objekte für ihr unmittelbares Lebensumfeld.

csm_Leise_FaszinationFarbe_160115_27c1e3914f.jpg

Faszination Farbe

Wanderausstellung seit 2015

Farben, wie das Blau des Himmels oder das Grün der Wiesen, werden von uns oft als selbstverständlich wahrgenommen. Dabei vergessen wir, dass uns ständig eine fast unbegrenzte Vielfalt an Farben umgibt. Aber was ist das, was wir als Farbe bezeichnen und wie entsteht sie? Sehen alle Menschen die gleichen Farben? Was ist Metamerie und welche Geschichte hat die Farbe Indigo?

In acht Themenbereichen mit vielen interaktiven Exponaten, zeigt das Public Science Projekt des Carl Bosch Museums

die Vielschichtigkeit des Phänomens Farbe.

Positions Berlin 2015

Die Kunstmesse «Positions Berlin Art Fair» bespielte im zweiten Jahr ihres Bestehens die 6500 Quadratmeter große «Arena Berlin». In der ehemals größten freitragenden Halle Europas aus den 1920er Jahren sahen rund 18.000 Besucher Galeriepräsentationen aus 16 Ländern.

LEISE Design war erneut für die Generalplanung der Ausstellungsarchitektur und Möblierung der Messe verantwortlich.

Leise_SpogaGafa2015_160115.jpg

Was ist Nachhaltigkeit?

Ausstellung nachhaltiger Materialien für den Gartenmarkt.

Sonderausstellung für die internationale Gartenmesse spoga+gafa 2015 in Köln. In einer von Leise Design konzipierten und realisierten Architektur aus temporär genutzten Gartenhölzern und bedruckten Pappwabenplatten zeigten Infografiken und innovative Material- und Anwendungsbeispiele wichtige Aspekte der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Zusammenhänge für den Gartenmarkt.

Leise_Wilde_Spieth_Musikmesse2015.jpg

Wilde+Spieth – Quality made in Germany

Auf der «Musikmesse Frankfurt» präsentierte die Firma Wilde+Spieth im April 2015 die aktuelle Kollektion der von Egon Eiermann entworfenen Musikerstühle sowie ergänzendes Orchesterzubehör.

Die Gestaltung des Messestands von LEISE Design unterstrich die hochwertige Manufakturqualität der in Deutschland gefertigten und weltweit vertriebenen Produkte.

Leise_WS-Orgatec2014_Teaser_web.jpg

Modern Classics & Award Winning Furniture

Konzeption, Gestaltung und Realisation des Messeauftritts für die aktuelle Büro- und Objektmöbelkollektion der Firma Wilde+Spieth auf der Messe «Orgatec», der internationalen Leitmesse für Office & Objekt im Oktober 2014 in Köln.

Leise_PositionBerlin2014_Teaser_web.jpg

Positions Berlin 2014

Generalplanung der Ausstellungsarchitektur und Möblierung der neuen Kunstmesse «Positions Berlin».

Das neue Format für zeitgenössische und moderne Kunst ist Teil der «Berlin Art Week» und bespielte vom 18. bis 21. September 2014 das rund 3000 Quadratmeter umfassende ehemalige Kaufhaus Jandorf in Berlin Mitte.

Leise_LookAlike_Teaser_web.jpg

Material Contest «Look Alike»

Materialausstellung zum 17. Rundgang der HfG Offenbach

Von der Altholztapete bis zur Lederfliese zeigte im Juli 2014 das Ausstellungsprojekt «Look Alike» eine Auswahl neuster Oberflächenentwicklungen in Form eines Material Contests, der die Besucher vor die Qual der Wahl stellte, welches Imitat in der Lage ist sein Vorbild am beeindruckendsten nachzuahmen.

Leise_Musikmesse2014_Teaser_web.jpg

Der dreidimensional verstellbare Orchesterstuhl

Im Mittelpunkt des Messeauftritts der Firma Wilde+Spieth auf der Musikmesse Frankfurt im April 2014 stand die besondere Qualität der Orchesterbestuhlung, die in der Branche eine Alleinstellung hat.

Leise_designplus2014_Teaser_web.jpg

Design Plus 2014

Ausstellung prämierter Produkte

Nachdem LEISE Design aus dem geladenen Wettbewerb zur Gestaltung der Ausstellung «Design Plus 2014» als Sieger hervorging, wurde das ausgewählte Konzept für die Messe «Ambiente» im Februar 2014 realisiert.

Leise_WS_IMM2014_Teaser_web.jpg

Wilde+Spieth at imm cologne 2014

Die Firma Wilde+Spieth präsentierte im Januar 2014 ihre aktuelle Wohn- und Objektmöbelkollektion im Rahmen des kuratierten Projekts «Pure Village» auf der Internationalen Möbelmesse in Köln. 

Stickstoffausstellung_Teaserbild140608web.jpg

Grüner Klee und Dynamit

Wanderausstellung seit 2013/14

Das Ausstellungsprojekt «Grüner Klee und Dynamit – Der Stickstoff und das Leben» erzählt die spannende Geschichte eines allgegenwärtigen Stoffes mit besonderen Eigenschaften, seiner herausragenden biologischen Bedeutung, genauso wie seiner politischen Brisanz.

DieSalpetersieder_Film_Teaser140608web.jpg

Die Salpetersieder

Dokumentationsfilm (5:53 min) für die Wanderausstellung «Grüner Klee und Dynamit»

Salpeter ist der Hauptbestandteil des Schwarzpulvers. Um an den begehrten Rohstoff zu gelangen, reisten im 17. und 18. Jahrhundert die Salpetersieder mit Vollmacht der Landesherren von Hof zu Hof, sammelten ausgeblühten Mauersalpeter und kochten in einem aufwändigen Verfahren angereicherte Stallerde.

HfG_Pigmentausstellung_Teaserbild.jpg

Pigment

Ausstellung zum 16. Rundgang der HfG Offenbach

Knut Völzke leitete zusammen mit Prof. Petra Kellner erneut das Seminar «Farbe II» im Hauptstudium des Fachbereichs Produktgestaltung, welches in diesem Jahr das Thema »Pigment» behandelte. Zum Rundgang im Juli 2013 wurde eine Ausstellung entwickelt, die das Thema als Rauminstallation inhaltlich, sowie visuell und haptisch begreifbar darstellte.

Leise_OrchestraWirelssDimmingLight_Teaser_web.jpg

Orchestra Wireless Dimming Light

Die Firma Wilde+Spieth präsentierte im April 2013 ihre Weltneuheit einer kabellosen Orchesterbeleuchtung auf der Musikmesse in Frankfurt am Main.

LEISE Design gestaltete den Messeauftritt als stilisierte Orchestersituation.

Leise_NyaNordiska-Imm2013_Teaser_web.jpg

Welcome to a Patterned Colour Competition

Nya Nordiska at imm cologne 2013

Präsentation des Textilverlags Nya Nordiska im Rahmen der Ausstellungsplattform «Pure Textile» in Halle 3.2 der internationalen Möbelmesse in Köln.

Ein Messestand als «stoffliche Rauminszenierung» mit hoher stilistischer Verdichtung der aktuellen Farb- und Formwelten. Er verlieh dem Auftritt die markenspezifische Alleinstellung und sorgte für branchenübergreifende Aufmerksamkeit.

Leise_SelteneErden_Teaser_web.jpg

Die Materialwelt von Handy und Co.

Nachhaltige Materialien bewegen sich in Kreisläufen

Ausstellungsprojekt für die Gartenmesse «spoga+gafa» im September 2012 in Köln. Vom thermisch vergüteten Holz bis zum Bioverbundwerkstoff zeigte die Ausstellung innovative, nachhaltige Materialien im Zusammenhang ihrer ökologischen Kreislaufeigenschaften.

Leise_ProspectPark_Teaserbild_web.jpg

Prospect Park 2012

Nachhaltige Materialien bewegen sich in Kreisläufen

Ausstellungsprojekt für die Gartenmesse «spoga+gafa» im September 2012 in Köln. Vom thermisch vergüteten Holz bis zum Bioverbundwerkstoff zeigte die Ausstellung innovative, nachhaltige Materialien im Zusammenhang ihrer ökologischen Kreislaufeigenschaften.

Staubbuch_koreanisch_Teaserbild.jpg

Staub auf koreanisch

Das Buch «Staub – Spiegel der Umwelt» (Herausgeber Dr. Jens Soentgen und Knut Völzke) ist im Juli 2012 auf koreanisch erschienen.

ISBN 978-89-974290-4-2

Die deutschsprachige Version ist weiterhin erhältlich unter der ISBN 3-936581-60-6.

HfG_FarbraumAusstellung_Teaser_web.jpg

Interaction of Colours

Farblichtinstallation zum 15. Rundgang der HfG Offenbach

Gemeinsam mit Prof. Petra Kellner und den Studierenden des Seminars «Farbe II» der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main entwickelte Knut Völzke für den Rundgang im Juli 2012 eine Raumsituation, die durch gezielte Farblichtsequenzen die Interaktion der für den Menschen wahrnehmbaren Farben auf eindrückliche Weise erfahrbar machte.

Leise_DesignDeutschland2011_Teaser_web.jpg

Design Deutschland 2011

Wanderausstellung für den Rat für Formgebung mit den Stationen Mailand, New York und Hongkong.

Eine Ausstellungsgestaltung, die im Zusammenspiel markanter, raumgrafischer und architektonischer Elemente eine visuelle Komplexität und Dichte erzeugt, die die Kraft hat, unterschiedlichste Produktwelten, vom Kerzenhalter bis zur Fahrzeugstudie, zu einer spannungsreichen Gesamtschau zu verbinden.

Structures In Exhibition

Als Vertretung von Prof. Peter Eckart (Integrierendes Design) betreute Knut Völzke an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main im Wintersemester 2010/2011 das Entwurfs- und Realisierungsprojekt «Structures In Exhibition».

Für den Auftritt des Fachbereichs Produktgestaltung auf
der internationalen Möbelmesse in Köln wurde von den Studierenden eine raumgreifende Struktur entwickelt, die
die vielschichtigen Themengebiete und Arbeiten der HfG Produktgestaltung widerspiegelt.

Leise_ArchitectualElements_Teaser_web.jpg

Architectural Elements

Stylepark at Light+Building, Messe Frankfurt 2010

Ein Messeauftritt als «begehbare Website». Aus der zweidimensionalen Welt der bekannten Onlineplattform wurde ein dreidimensionaler, grafischer Parcours, der zum Verweilen einlud und in dem flanierend das erweiterte Angebot des Unternehmens entdeckt werden konnte.

Leise_KraftMaschinen_Teaser_web.jpg

Kraft Maschinen – Einblicke und Ausblicke

Konzeption und Gestaltung eines Firmenmuseums für die Kraft Unternehmensgruppe mit Hauptsitz im westfälischen Rietberg.

Die heutige Firmengruppe hat sich in ihrer fast 200-jährigen Geschichte von einer Wagenbauschmiede zu einem der führenden Anbieter im Bereich des Sondermaschinenbaus entwickelt. Als Ort für das Museum wurden die Räume der alten Schmiede ausgewählt, die in ihrer Geschichte bereits mehrmals überbaut wurden.

Leise_DesignDeutschland2010_Teaser_web.jpg

Design Deutschland 2010

Wanderausstellung für den Rat für Formgebung mit den Stationen Mailand und New York.

Die Ausstellungsgestaltung spielt mit dem für das deutsche Design so prägenden Systemcharakter und übersetzt ihn in eine neue, spannungsreiche und lebendig farbige Architekturlandschaft, die unvermutete Blickwinkel und Perspektiven eröffnet.

Leise_SZMagazin-2008_Teaser_web.jpg

Dinge, die für sich sprechen

Präsentation der Design Edition des SZ-Magazins auf der Messe «The Design Annual» im Juli 2008 in Frankfurt am Main.

Ein Messestand ganz in weiß, mit schwarzen Lettern. Assoziationen zum klassischen Zeitungsmedium wurden grafisch und architektonisch in den Raum übersetzt, um die Eigenständigkeit der Exponate zu unterstreichen und sie gleichzeitig als kuratierte Edition zusammenzuführen.

Leise_OutOfTheBox_Teaser_web.jpg

Out of the Box

Stylepark at «Designers‘ Saturday 2008»

Eine Designveranstaltung an einem ungewöhnlichen Ort: in den Produktionshallen des Wohntextilherstellers Création Baumann in Langenthal, im schweizer Kanton Bern.

Leise Design nahm Bezug auf den besonderen räumlichen Kontext und entwickelte für die Präsentation der Stylepark AG eine Installation aus rund 800 Pappkartons mit farbig codierten Informationselementen.

Leise_GestalteCreate_Teaser_web.jpg

Gestalte/Create

Museum für Angewandte Kunst Frankfurt 2007

Konzeption, Gestaltung und Realisierung der Ausstellung zum 175. Jubiläum der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main.

Museumspräsentation ausgewählter Arbeiten von 59 Absolventen, von insgesamt 3000 Alumni aus den Jahren 1970 bis 2007 der Bereiche Design, Medien und Kunst.

Leise_SZMagazin2007_Teaser_web.jpg

Inside: Süddeutsche Zeitung Magazin

Medieninstallation zur inhaltlichen Arbeit des mit dem «Lead Award» ausgezeichneten Magazins der Süddeutschen Zeitung.

Für die Veranstaltung «The Design Annual 2007» in Frankfurt am Main entwickelte das LEISE Designstudio ein Ausstellungsprojekt, bei dem eine Projektionsfläche in Form eines überdimensionalen stehend aufgeschlagenen SZ-Magazinhefts die Bildsprache und die Prozesse der redaktionellen Arbeit des Magazins widerspiegelte.

40 Private Objects Identified

Stylepark in Residence, Kölnischer Kunstverein 2007

Gestaltung einer Ausstellung für 40 persönliche Identifikationsobjekte von zeitgenössischen Designern, Architekten, Künstlern und Publizisten, die von der Design- und Architekturplattform «Stylepark» ausgewählt und eingeladen wurden.

Die Exponate befanden sich in einem neun Meter langen, oben offenen «Kasten», der die Treppenstufen des Kunstvereins hinaufwuchs und aus dem beschriftete Positionsfähnchen herausragten, die über die ausgestellten Objekte informierten.

CO2-Ausstellung_Teaserbild.jpg

CO2 – Ein Stoff und seine Geschichte

Wanderausstellung seit 2007

CO2 ist heute die weltweit bekannteste chemische Formel, noch bekannter als die Formel für Wasser. Aber so allgegenwärtig CO2 in der Öffentlichkeit diskutiert wird, seine vielfältigen Facetten vom Lebenselixier bis zum Klimakiller sind zumeist unbekannt.

Leise_Frankfurter-Lieblingsorte_Teaser_web.jpg
Frankfurter Lieblingsorte

Als Teil der Veranstaltung «fresch 2006» präsentierte Leise Design gemeinsam mit Speziell Produktgestaltung vom 25. bis 27. August das interaktive Ausstellungsprojekt «Frankfurter Lieblingsorte».

Buchveröffentlichung

Ergänzend zur gleichnamigen Wanderausstellung ist im Januar 2006 das Buch «Staub – Spiegel der Umwelt» im Oekom Verlag München erschienen.

«Staub erzählt Geschichten über den Zustand unserer Umwelt, über ökologische Zusammenhänge, über kosmische Ereignisse und über die Welten der Vergangenheit. Einige dieser Geschichten, die man aus dem Staub herauslesen kann, möchten wir in diesem Buch vorstellen.»

​​

Dr. Jens Soentgen und Knut Völzke, Herausgeber


ISBN 3-936581-60-6

Leise_FreschInThePark_Teaser_web.jpg

Frankfurt / Tokio / Frankfurt

Vom 26. bis 28. August 2005 präsentierte Leise Design gemeinsam mit Speziell Produktgestaltung im Rahmen der Veranstaltung «fresch – Design in the Park» die Installation «Frankfurt / Tokio / Frankfurt», einen Reise- und Erfahrungsbericht des gemeinsamen Japan-Aufenthalts im Juni 2005.

Als Teil des «Deutschland-in-Japan-Jahres» waren Leise und Speziell eingeladen als «German Talents» im Deutschen Pavillon der Messe «Interior Lifestyle» auszustellen. Die Ausstellung bot nun die Gelegenheit, von den Erlebnissen in Japan zu berichten.

Staubausstellung_Teaser_web.jpg

Staub – Spiegel der Umwelt

Wanderausstellung von 2004 bis 2013

Staub ist allgegenwärtig und doch außergewöhnlich. Je kleiner die Partikel um so mehr trotzen sie der Schwerkraft. Dabei haben Stäube oft vielfältige, positive wie kritische Eigenschaften.

Vor dem Hintergrund der Diskussion über Feinstäube und nanoskalige Materialien hat die Ausstellung das Ziel, auf verständliche und unterhaltsame Weise über den Umweltfaktor Staub zu informieren.

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Pinterest
bottom of page