Gestaltung in Anwendung – Angewandte Kunst in der Schule


Entwicklung und exemplarische Durchführung eines Modellunterrichtsfachs.

Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main, hat Knut Völzke ein modulares Unterrichtsfach für die Jahrgangsstufen 8-10 an allgemeinbildenden Schulen entwickelt. Das Projekt wurde vom «Kulturfonds Frankfurt RheinMain» gefördert und ist den Jahren 2014 bis 2016 modellhaft durchgeführt worden. Als Teil des Konzepts bildete das Museum einen außerschulischen Lernort und den Rahmen für gestalterische Vermittlungsthemen im Museumskontext, während der Regelunterricht in der Carl-von-Weinberg-Schule (2014/15) und der IGS-Nordend (2015/16) in Frankfurt am Main stattfand.

Das Unterrichtsprogramm begann mit niederschwelligen Darstellungsübungen, zur Vermittlung, dass jeder Mensch mit etwas Übung und Wissen zeichnen kann, gefolgt von grundlegenden Form-, Farb- und Proportionsübungen zum Wahrnehmungsempfinden von Ruhe, Unruhe und Spannung. Weiterführend trainierten die Schüler*innen in Einzel- und Teamübungen das räumliche Vorstellungsvermögen und kommunikative Kompetenzen. Ebenso entwickelten sie konstruktiv zeichnerische und bauliche Fähigkeiten für das Planen und Übersetzen ihrer Entwürfe in unterschiedliche Maßstäbe. Das je ein Schuljahr umfassende Wahlpflichtfach umspannte so das Spektrum vom Erlangen eigener gestalterischer Grunderfahrungen und Ausdrucksformen, bis zur Entwicklung und Herstellung von Produktprototypen.


Projektleitung: Dipl.-Des. Knut Völzke
Auftraggeber: Museum Angewandte Kunst, Frankfurt
Entstehungsjahr: 2014-2016

LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK

Die Zeitschrift «Form», Ausgabe Nr. 268, Nov/Dec 2016, berichtet im Artikel «Back to School. Schulfach Design» über die von Knut Völzke für das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt entwickelten Projekte im Kontext internationaler Entwicklungen.


> Download des Artikels

LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK

Was bedeutet eigentlich angewandte Gestaltung? Welche Aufgaben müssen Gestalter*innen lösen, bis ein fertiges Produkt entsteht? Je ein Schuljahr lang wurde eine Gruppe Schüler*innen angeleitet, sich mit grundlegenden gestalterischen Fragen auseinander zu setzen. Für mehrere Themen fand der Unterricht auch im Rahmen von aktuellen Ausstellungen im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt statt. So entstand etwa zur Ausstellung «Brian Eno. My Life in Light» eine von den Schüler*innen gestaltete «Soundflower», die in der Ausstellung präsentiert wurde. Im Rahmen der Schau «Alles neu! 100 Jahre Neue Typografie und Neue Grafik in Frankfurt am Main» zeichneten sie Monogramme. Aus der Ausstellung «ZeitRaum. Nach Here von Richard McGuire» gestalteten die Schüler*innen mittels Comic Software erzählerische Comicstrips.

LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK
LEISE Knut Völzke MAK