dd+ Pop-up Store

Gestaltung und Realisierung einer temporären Ladeneinrichtung

Der neue Laden in der Schusterstraße in Freiburg bildet eine Ergänzung des seit neun Jahren bestehenden Geschäfts dd+ in der Konviktstraße, das sich nur wenige hundert Meter entfernt befindet.

Leise Design hat für die Inhaberin Shengli Becher und ihr Team binnen weniger Wochen ein temporäres Modegeschäft für die Marken Hannes Roether und Hannibal entwickelt. Durch Grünpflanzen, adaptierte Elemente aus dem Baugewerbe und Vintage-Möbel unterstreicht die Einrichtung das Konzept der auf Naturmaterialien spezialisierten Modemarken.

Leise Museumscafe_Teaserbild

Museumscafé

Neugestaltung des Cafés im Museum
für Kommunikation Frankfurt

Durch gezielte bauliche Veränderungen und Ergänzungen sowie einer Neustrukturierung des Zusammenspiels von Küche und Thekenbereich – und nicht zuletzt dank des farblich markanten Gesamtkonzepts – wurde von Leise Design eine Umgestaltung im Bestand erarbeitet, die dem Café eine neue Identität verleiht und als Ort zum Verweilen einlädt.


>>  Zum Projektbericht

Stets Freiburg

Stets Freiburg

Einrichtung eines Modegeschäfts in der Freiburger Altstadt.

Die Gestaltung der Einrichtung übersetzt das besondere Ladenkonzept in den Raum. Es werden ausschließlich Kollektionen von Designerinnen und Designern aus Deutschland angeboten, für die Entschleunigung und zeitlose Qualität maßgeblich sind.


>>  Zum Projektbericht

Leise Küche Schreiter

Eine Wohnküche im Holzhaus

Gestaltung, Planung und Realisierung einer Kücheneinrichtung im Münchner Stadtteil Am Hart.

Das Niedrigenergiehaus von AMA ARC Architecture besteht vollständig aus Holz. Auch die Wohnküche wurde aus Vollholzwerkstoffen hergestellt, die mit farbigem Schichtstoff belegt sind. 


>>  Zum Projektbericht

Urban Design 2 Ferienwohnung Freiburg

Ferienwohnung «Urban Design 2»

Umbau und Einrichtung der zweiten Ferienwohnung in der Urbanstraße in Freiburg im Breisgau.

Das Gestaltungskonzept zeichnet sich durch speziell für die Einrichtung entworfene Möbel und raumgreifende Farbklänge aus, die auf die Nutzung der unterschiedlichen Räume abgestimmt wurden.


>>  Zum Projektbericht

Arbeiten unter Palmen

Ausbau und Einrichtung des neuen Kundenservicebüros der Stylepark AG in Frankfurt am Main.

Eine Büroetage bestehend aus zwei Einzelbüros, einer Teeküche und einem offenen Teambüro, dessen Arbeitsplätze durch Bepflanzungen gegliedert sind. Sie wurden in die Schreibtischanlagen integriert und regulieren neben der atmosphärischen Zonierung auch nachhaltig das Klima und die Akustik im Raum.


>>  Zum Projektbericht

Urban Design 1 Ferienwohnung Freiburg

Ferienwohnung «Urban Design 1»

Umbau und Einrichtung einer Ferienwohnung in der Urbanstraße in Freiburg im Breisgau.

Aus der kleinteiligen Raumstruktur einer ehemaligen Arztpraxis, wurde eine offen gestaltete Wohnung, die von Familien und Reisegruppen mit bis zu sechs Personen gemietet werden kann.


>>  Zum Projektbericht

Leise Optiker Müller Teaserbild

Optiker Müller

Umbau und Einrichtung des im Jahr 1900 gegründeten Traditionshauses am Goetheplatz in Frankfurt am Main.

Die Fassade wurde überarbeitet und die Ladenfläche im Erdgeschoss sowie die Untersuchungsräume im ersten Obergeschoss vollständig entkernt. Um die gesamte Raumstruktur zu optimieren, ist die verbindende Treppe verlegt worden. So konnte auf gleicher Ladenfläche ein neues räumliches Erscheinungsbild mit zusätzlichen Beratungsplätzen, Untersuchungseinheiten und Werkstattflächen für das 20-köpfige Mitarbeiterteam geschaffen werden.


Ausführlicher Projektbericht folgt.

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Gestaltung, Planung und Realisierung der Verkehrsbereiche des kernsanierten Gründerzeitbaus in Frankfurt Bockenheim.

Leise Design hat unter Berücksichtigung der besonderen Brandschutzauflagen eine innenarchitektonische Bespielung erarbeitet, die neben Aufenthaltsbereichen und modularen Wartezonen ein durchgängiges Leitsystem, Veranstaltungswegweiser, Infoterminals, Möbel für Kommunikationsmedien und eine raumgreifende Selbstdarstellung im Eingangsbereich umfasst.

Leise Tatie Teaserbild

Bistro am Frankfurter Hauptbahnhof

Gestaltung und Planung des Bistros «Tatie – food & drinks» in Zusammenarbeit mit den bb22 Architekten Melanie Bareuther und Felix Novak. Die gestalterischen Arbeiten umfassten neben der Einrichtung auch die Namensgebung und das grafische Erscheinungsbild.

Ausführlicher Projektbericht folgt.

 

 

Leise Mittags Küche - abends Bar Teaser

Mittags Küche – abends Bar

Gestaltung und Realisierung des Aufenthaltsbereichs der CPP-Studios in der Heynefabrik in Offenbach am Main.

Um den Loftcharakter zu erhalten und der Doppelnutzung als Küche und Bar zu genügen, wurde ein Küchenkonzept erarbeitet, das den gesamten notwendigen Stauraum, einschließlich der Lebensmittelkühlschränke und der Geschirrunterbringung, in Form von Schubladenlösungen unterhalb der 13 Meter langen Arbeitsfläche verortet.

Als Materialien wurden naturfarbenes Lärchenholz und ein dunkelgrauer Feinbeton eingesetzt, der ursprünglich aus dem Fassadenbau stammt.

Leise Hafen 2 Offenbach Teaser

Hafen 2

Das Leise Designstudio gestaltete und plante die Café- und Bartheke für den Veranstaltungsort «Hafen 2» im Gebäude der ehemaligen Hafenbahn in Offenbach am Main.

Die Betreiber Andrea Weiß und Alex Braun beschreiben ihre Konzeption als Kunst-Ort und sozialer Ort; als Inszenierung des Hafen-Areals, Nutzung des städtelandschaftlichen Potentials der exponierten Lage am Wasser, Aufgreifen der funktional-reduzierten Industrie-Ästhetik, Nutzbarmachung zu einem progressiv kulturellen Zentrum.