Der dreidimensional verstellbare Orchesterstuhl


Die Firma Wilde+Spieth gilt weltweit als einer der renommiertesten Hersteller von Orchestermöbeln. Zu den Kunden zählen unter anderem die Berliner Philharmonie, das Island Symphonie Orchester in Reykjavik und die Semperoper in Dresden.

Der Messeauftritt im März 2014 umfasste die im Orchester sehr wichtigen Themen «Licht» und «Ergonomie». Das innovative kabellose und dimmbare LED-Notenpultlicht, das von jedem Musiker individuell eingestellt werden kann, sich aber auch zentral über eine Funksteuerung bedienen lässt, bespielte samt Regietheke mit Ladetower rund ein Drittel der Ausstellungsfläche.

Das Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr aber noch mehr auf der besonderen ergonomischen Qualität des dreidimensional verstellbaren Orchesterstuhls, der in seiner Funktionalität in der Branche eine Alleinstellung hat. Entsprechend ihrer Körpergröße und ihrem Instrument können sich die Musikerinnen und Musiker den Stuhl in allen Achsen individuell und geräuschlos einstellen.


Leise Designteam: Knut Völzke, Hans Hess

Auftraggeber:
Wilde+Spieth Designmöbel GmbH & Co. KG

Entstehungsjahr: 2014


>  Informationen zum Messeauftritt 2013

Leise W+S Musikmesse 2014 / 01
Leise W+S Musikmesse 2014 / 02
Der dreidimensional verstellbare Orchesterstuhl der Firma Wilde+Spieth ist trotz des komplexen Verstellmechanismus stapelbar und kann platzsparend verstaut werden.
Leise W+S Musikmesse 2014 / 03
Leise W+S Musikmesse 2014 / 04